Umfrage zur wirtschaftlichen Lage der Architekten und Ingenieure gestartet

25. Mai 2022

Bitte beteiligen Sie sich bis zum 14. August 2022!

Auch in diesem Jahr haben die Bundesingenieurkammer, der AHO und der Verband Beratender Ingenieure das Institut für Freie Berufe (IFB) beauftragt, Daten zur wirtschaftlichen Lage der Ingenieur- und Architekturbüros in Deutschland zu erheben.

Ihre Teilnahme ermöglicht die Bereitstellung und Analyse einer umfangreichen und belastbaren Datenbasis, welche Informationen über die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Büros liefert. Je höher die Beteiligung, umso schlagkräftiger ist auch die Argumentation gegenüber Politik und Auftraggebern und somit für den Berufsstand als Ganzes.

Die Befragung nimmt etwa 10 Minuten Zeit in Anspruch. Mit Jahresabschluss bzw. BWA ist es einfach, die Fragen zu beantworten. In jedem Fall ist die Teilnahme freiwillig und anonym. Ihre Daten werden nach deutschen Datenschutzbestimmungen vertraulich behandelt und nicht weitergegeben. Als Dank für Ihre Teilnahme erhalten Sie auf Wunsch ausgewählte Kennzahlen für das Jahr 2021, die Ihr Unternehmen mit einer Gruppe ähnlich strukturierter Büros vergleichen. 

Mit der Index 2021 Befragung werden die IST-Ergebnisse im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2021 ermittelt und gleichzeitig eine Konjunkturprognose erstellt.

Wichtig: Bitte den Fragebogen nur einmal pro Unternehmen (mit eigenem Jahresabschluss bzw. bilanzierender Stelle; keine Zweigstellen) von einer autorisierten Person ausfüllen lassen! Alle Angaben netto (ohne MwSt.)!


Onlineteilnahme

www.t1p.de/index22


Teilnahme per E-Mail oder Post

Index 2021 Fragebogen

Bitte füllen Sie das PDF-Formular aus und senden diese per Mail an forschung@ifb.uni-erlangen.de oder per Post an die auf dem Fragebogen angegebene Adresse.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen